Das Kuller-System

Das Kuller-System
Hauptbeschreibung:

Der Benutzer hat zu Tagesbeginn einen Beutel mit verfügbarer Energie und steckt im Laufe des Tages mit jeder Aktion, die Kraft kostet, Kugeln je nach Anstrengung in den Beutel mit verbrauchter Energie. Dazu führt der Nutzer ein Tagebuch, um im Nachgang auswerten zu können, was ihm Kraft geraubt hat und was ihm Energie zurückgegeben hat.

Im Unterricht oder auch zu Hause können die Kugeln aus dem Beutel mit der verfügbaren Energie auf das Holzbrettchen gelegt werden, so dass alle sehen können, wie es dem Benutzer geht.
Nutzen auch andere das Kuller-System, kann auch der eigentliche Nutzer besser verstehen, wie es seinen Mitmenschen geht, da beispielsweise vielen Autisten das abstrakte Vorstellungsvermögen fehlt.

Postleitzahl:
07545
Land:
Deutschland
geleitet durch:
Autisten*Innen und Nicht-Autisten*Innen zusammen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.